Heilpraktiker und Therapeuten Suche - theralupa.de

vergessen?
Close

Benutzername vergessen?

Kein Problem, wir senden ihren Benutzernamen an ihre Emailadresse.

zur Funktion
vergessen?
Close

Passwort vergessen?

Kein Problem, wir senden ihnen ein neues Passwort zu.

zur Funktion
Registrieren

Naturheilzentrum Gilching

Zhaneta Seif-Misho
Römerstr. 63 a
hinter Materatzen Concord
DE-82205 Gilching

Telefon: 08105/778775
Handy: 0175/2539847
Fax: 08105/7304075
E-Mail: z.seifm@mail.com
Web: www.naturheilzentrum-gilching.de

Ich möchte mit meiner Arbeit: •Durch fundierte, gründliche Diagnostik die Ursache Ihrer Beschwerden herausfinden •Sie gemäß meiner professionellen Schwerpunkte behandeln •Ihnen passende Therapien oder Medikamente aus der Naturheilkunde anbieten •Sie ohne schädliche Nebenwirkungen behandeln •Die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers stärken •Ihren Körper und Ihren Geist in ein gesundes Gleichgewicht bringen •Sie bei individuellen Fragen der Gesundheit beraten

Praxiszeiten:

Montag -Freitag 09:00 - 18:00

Praxisprofil / Arbeitsschwerpunkte:

Naturheilkunde
  • Injektionstechniken
  • Neuraltherapie
  • Ohrakupunktur nach Thews
  • Osteopathie
  • Sanumtherapie
  • Sauerstofftherapie
  • Schmerztherapie
  • Traditionelle Chinesische Medizin
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn/Breuß
  • Indikationsschwerpunkte:

    Kinder: Schlafstörungen, Schreiproblematik, Allergien, Verdauungs-beschwerden, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, altersgemäße Ernährung und Pflege, Entwicklung des Bewegungs- apparates vom Säuglingsalter bis zur Pubertät Autoimmunkrankheiten: Rheuma, Kollagenosen (Lupus Erythemathodes, Sklerodermie), Gastritis Typ A, Zöliakie/Sprue, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Hepatitis A, M. Bechterew, M. Basedow,Hashimoto-Thyreoiditis, Psoriasis,Diabetes Mellitus Typ I, Multiple Sklerose Hormonelle Veränderungen Menopause Stoffwechselstörungen : Diabetes Mellitus Typ IIa/b, Hypo- und Hyperthyreose Erkrankungen des Atopischen Formenkreises; Asthma, Neurodermitis, sog. "Heuschnupfen" Darmerkrankungen Unverträglichkeiten Allergien Chronische Erkrankungen Krebserkrankungen Chronische Infektionen: viral und bakteriell, wie Ebstein-Barr-Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber), Herpes Zoster (Gürtelrose), Herpes Simplex, Borreliose, Heliobacter Pylori (Krankheiten des oberen Darmtraktes) Osteoporose Zustand nach Herzinfarkt Immunschwäche Atemwegserkrankungen

    Meine therapeutische Ausbildung:

    für folgende Therapien und Diagnostiken:   Stärkung des Abwehrsystems, des Stoffwechsels und der Durchblutung möglich. Darmsanierung (Colon-Hydro): Ausleitung von Stuhlresten u. Fäulnisstoffen aus dem Darm durch Wasserspülung mittels Kunststoffschlauch und damit evtl. Sanierung. Dunkelfelddiagnostik (Dunkelfeldmikroskopie): Untersuchungsmethode des Blutes anhand seiner Eiweißkörper und Versuch, Störungen möglichst früh zu beurteilen Cranio-sakrale Therapie: Massage im Bereich Schädel und Kreuzbein. Damit sollen Selbstheilungskräfte aktiviert u. Funktionseinschränkungen und Traumata gelöst werden Neuraltherapie : Gezielte lokale Betäubungen zum Versuch, Erkrankungen aufzuspüren bzw. Schmerzen zu lindern. Anwendung besonders bei Schmerzen des Bewegungsapparats. Akupunktur: Durch Einstiche mit Nadeln in die Haut sollen Störungen wie z.B. chronische Schmerzen, Rücken- und Kopfschmerzen beseitigt oder gelindert werden. Komplementäre Krebstherapie: Versuch, sämtliche Körperebenen diagnostisch und therapeutisch einzubeziehen, Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten und geschwächte Gewebe und Organe wieder aufzubauen. Erfolgt begleitend zur schulmedizinischen Behandlung Dorn-Breuss-Therapie: Massage an Wirbeln und Gelenken nach Dorn können Rücken- und Kopfschmerzen, sowie Nacken und Schulterverspannungen bessern, die Massage nach Breuss Bandscheiben entlasten Infusionstherapie: Dauerinfusion insbesonders bei Infektanfälligkeit, Burnout, Schmerzen, zur Entgiftung, zum Aufbau nach Operationen, Chemo- oder Strahlentherapie und zur allgemeinen Stärkung. Organpeptidtherapie: Injizierung von Zellextrakten zur Förderung des Stoffwechsels sowie zur Regulation gestörter Funktionen. Anwendung u.a. bei Schmerzen, schwachen Abwehrkräften und zur Verbesserung des Allgemeinbefindens. Intravenöse Sauerstofftherapie (Oxyvenierung) nach Dr. Regelsberger Langsame und exakt dosierte Zuführung von Sauerstoff in das Blut zur Bildung von gefäßerweiternden und entzündungshemmenden Stoffen. Verwendung u.a. bei Durchblutungsstörungen, Allergien, Erschöpfung, Migräne, Tinnitus, Bluthochdruck. Puls- und Zungendiagnostik:. Durch Pulstastung und Betrachtung der Zunge Beurteilung des Patientenzustandes. Dies soll Auskunft über Ort und Schweregrad einer möglichen Erkrankung, insbesondere des Verdauungstraktes, geben. Urinfunktionsdiagnostik nach Brauner: Untersuchung des morgendlichen Urins um Hinweise auf Erkrankungen von Niere, Nebenniere, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber, Galle, Herz und Kreislauf zu erhalten.

    Qualifikationen und Zertifikate:

    Heilpraktikerin mit Fortbildungen für alle angewandten Diagnostiken und Therapien wie z.B. Akupunktur, kranio sakrale Therapie, Neuraltherapie, Dorn-Breuss-Massage, komplementäre Krebstherapie, Dunkelfelddiagnostik




    Verantwortlich für den Inhalt des Eintrages ist: Zhaneta Seif-Misho