Heilpraktiker und Therapeuten Suche - theralupa.de

vergessen?
Close

Benutzername vergessen?

Kein Problem, wir senden ihren Benutzernamen an ihre Emailadresse.

zur Funktion
vergessen?
Close

Passwort vergessen?

Kein Problem, wir senden ihnen ein neues Passwort zu.

zur Funktion
Registrieren

Praxis für Psychotherapie Anke Chouadli-Franck Frankfurt am Main balancea

Anke Chouadli-Franck
Saalgasse 15
c/o Frauenbegegnungszentrum Eva
DE-60311 Frankfurt am Main

Telefon: 069 - 96 86 46 52
Handy: 0176 - 268 268 02
E-Mail: info@balancea.de
Web: www.balancea.de

Mir liegt es am Herzen, dass es Ihnen besser geht.
Sei es als Paar oder Sie persönlich.

Oft warten Paare so lange, dass es schwierig und langwierig ist, wieder auf einen guten Weg miteinander zu kommen.

Ich möchte Sie ermutigen, jetzt den ersten Schritt zu gehen. Häufig können ein oder wenige Termine schon so viel positive Veränderung bringen. Haben Sie keine Sorge. Ich erkläre Ihnen meine Ideen und Sie entscheiden, wie Sie vorgehen möchten beim Angehen Ihrer Anliegen.

Mit körperorientierter Beratung kann auch bei hartnäckigen Problemen eine wirksame Veränderung erreicht werden. Wenn Sie körperliche Beschwerden schon so lange belasten, dann wagen Sie den ersten Schritt. Das Gute ist, Sie müssen es nicht alleine schaffen. Holen Sie sich Unterstützung für mehr Entlastung.

Praxiszeiten:

Kurzfristige Termine möglich

20 Jahre Erfahrung

Praxisprofil / Arbeitsschwerpunkte:

Psychologische Beratung
  • Stressbewältigung
  • Psychotherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Paartherapie
  • Psychosomatik
  • Schmerztherapie
  • Coaching
  • Resilienz
  • Sonstige, ergänzenden Methoden:

    Focusing

    Indikationsschwerpunkte:

    • Paare, die sich viel streiten oder nicht mehr miteinander reden können
    • Männer und Frauen, die vergeblich auf der Suche nach einem Therapieplatz sind
    • Angst z.B. Furcht vor Grenzverletzungen, Ohnmachts-Gefühl in bestimmten Situationen,
    • Depression
    • Psychosomatische Beschwerden (Somatoforme Störungen), z. B. Schmerzsymptome, die allein durch Beratungsgespräche nicht besser werden
    • Traumatische Erlebnisse: z. B. in der Kindheit, belastende Krankenhausaufenthalte

    PEP-Programm

    Stressbewältigung mit dem Persönlichen Energie-Programm

     

    Paarberatung, -Therapie und Coaching

    Weitere Schwerpunkte:

    • Trennung oder Zusammenbleiben?
    • Patchwork-Familien
    • Fremdgehen
    • Bikulturelle Paare
    • Probleme in der Sexualität

    in Kooperation mit einem Arzt für Andrologie/Männerkunde
    z. B. bei Erektions-Störungen

    Meine therapeutische Ausbildung:

    Praxis

    • Beratungsstelle der Diakonie Wetterau, Friedberg:
      Ehe-, Erziehungs- und Lebensberatung

    • Beratungsstelle „Frauenwürde Eschborn e.V.“, Eschborn

    • E-Mail-Beratung (mehr als 600 Beratungen): „sextra.de“, bundesweites Online-Portal der „pro familia

    • „pro familia“ Beratungsstelle, Kreis Offenbach
    • Dozentin für „Konfliktlösung und Gesprächsführung“ in der Weiterbildung zur Leitung für Führungskräfte beim „Institut für personenzentrierte Supervision und Organisationsberatung e. V.“, Limburg

    Qualifikationen und Zertifikate:

     

    Aus- und Fortbildungen

    • 2014- 2016
      Ausbildung in Paarberatung (mit Zertifikat)
      Ev. Zentralinstitut für Familienberatung, EZI, Berlin
    • 2012
      Heilpraktikerin für Psychotherapie
      Gesundheitsamt Frankfurt am Main
    • 2012
      Trainerin für Stressmanagement (mit Zertifikat)
      „Gelassen und sicher im Stress“, von Professor Gert Kaluza
      GKM-Institut (Gesundheit-Kommunikation-Motivation) für Gesundheitspsychologie, Marburg
    • 2011
      Trainerin für Gesundheitsvorsorge (mit Zertifikat)
      „Salute! Was die Seele stark macht“, von Professor Gert Kaluza, GKM-Institut (Gesundheit-Kommunikation-Motivation) für Gesundheitspsychologie, Marburg
    • 1996 – 2000
      Klientenzentrierte Gesprächsführung und Körperarbeit (mit Diplom)
      Ausbildungsinstitut für Gesprächspsychotherapie Focusing Körpertherapie (GFK), Will, Schweiz
      4-Jährige berufsbegleitende Ausbildung
    • 1996 – 1999
      Focusing (Körperorientierte Wahrnehmung und Entwicklung) und 2010 Berufsbegleitende Weiterbildung
      Focusing-Netzwerk, Achberg am Bodensee
    • 1993
      HAKOMI, HAKOMI Institute of Europe, Heidelberg
    • 1988 – 1990
      Gesprächsführung nach Rogers
      2-Jährige studienbegleitende GF-Ausbildung
    • 1987 – 1991
      Diplom Sozialpädagogin, Diplomarbeit:
      „Sozialpädagogische Gesundheitsarbeit unter dem Aspekt der Ganzheitlichkeit“, Fachhochschule Frankfurt am Main

    Angebotene Fremdsprachen:

    Englisch, Französisch


    Verantwortlich für den Inhalt des Eintrages ist: Anke Chouadli-Franck